VfL Westercelle Volleyball
 
 
 

VfL Westercelle IV-VfL Westercelle 33:1106 Min.26:2425:1921:2525:19

 

VfL Westercelle IV-Lehrter SV 23:078 Min.25:1625:1827:25

 

Coach:Fabian, LennartSpielerinnen:Luca Marlen, Jule, Kaja Christina, Laura, Patricia, Valeria, Lisa, Janine, Lotta, Anna-Lena

 

4. Damen: Yes, we can.

Drei Siege in Folge!

Beflügelt von dem Auswärtssieg in Hämelerwald wollten wir die Siegesserie fortsetzen und unseren eigenen Heimspieltag bestmöglich abschließen. Allerdings mussten wir dafür mit geänderten Gegebenheiten zurecht kommen. Unsere Halle 1 der Burgstr. stand für den Heimspieltag nicht zur Verfügung und wir mussten in die Halle 2 ausweichen und dort mit dem Zentralfeld vorlieb nehmen. Fast vollzählig, Thessa war leider noch auf Klassenfahrt, empfingen wir unsere Gegner.

Auch unsere 3. Mannschaft, unser 1. Gegner an diesem Tag, musste sich auf die geänderten Gegebenheiten einstellen. Wir begannen wie gewohnt. Abwartend und den Gegner in Sicherheit wiegend. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die ersten drei Annahmefehler gleich zu Beginn auf unserer Seite passierten, bevor wir uns begannen aufzubäumen. Wir formierten unsere Abwehr um Libero Valeria neu, da uns das starke Aufgabenspiel unserer 3. Damen nicht entgangen war. Nun lief alles besser. Bessere Annahme, gutes Zuspiel von Kaja und die Punkteverwertung abschließend über die Angriffsspieler. Tolles Spiel, keine Mannschaft wollte sich vorzeitig geschlagen geben. Der Schiedsrichter hatte beide Hände voll zu tun. Gelernt aus den vergangenen Spielen, wollten wir nicht frühzeitig aufgeben und den Sack auf unserer Seite zumachen. Auch ein Wechsel unserer Aufgabenspieler führte nicht sofort zum Erfolg weil die Nerven versagten. Puh, letztlich konnte unser Block für die Entscheidung zum 26:24 im ersten Satz sorgen.
In Satz zwei knüpften wir nahtlos an unsere gute Leistung im ersten Spieldurchlauf an und konnten auch diesen mit 25:19 für uns entscheiden.
Im dritten Satz hingegen wollten wir wieder in der Mitte des laufenden Schlagabtausches alles zu gut machen und verloren dadurch leider 21:25, bevor wir wieder im vierten Satz an unsere hervorragende Leistung von Satz eins und zwei anknüpften und auch diesen mit 25:19 gewinnen konnten.

Die große Freude über den Sieg des ersten Spiels galt es für den zweiten Durchgang wieder schnell in den Griff zu bekommen. Als 2. Gastmannschaft stand der Lehrter SV auf dem Programm, derzeit Platz 3 der Tabelle. Anscheinend wollten die Lehrter, angereist mit nur 6 Spielerinnen, mal eben 2 Punkte im Vorbeigehen mit nach Hause nehmen. Wir wollten das aber nicht ohne Weiteres zulassen. Und das schienen sie nach dem ersten Spiel auch bemerkt zu haben. Die Entscheidung dazu musste also wie geplant das Spiel ergeben. Mit einer geänderten Aufstellung wurde Lehrte auch sofort auf dem falschen Fuß erwischt. Fünf Angaben in Folge erreichten zu Beginn, und im Verlauf des Spiels immer häufiger, ihre Ziele und den Rest erledigte wieder einmal der Block wenn der eigene Angriff nicht sofort sitzen wollte. Satz eins ging somit verdient mit 25:16 an uns.
Und auch in Satz zwei konnten wir auf unsere Annahme und das Sicherungsspiel aufbauen und gewannen auch diesen Durchgang mit 25:18.
Der dritte Satz hingegen ließ wieder Raum für den Schlendrian, der sich anfing breit zu machen. Also ankämpfend gegen den eigenen Schlendrian und den spürbaren Kräfteverlust, legten sich alle noch einmal richtig ins Zeug bzw. Spiel und man gewann etwas glücklich mit 27:25. Aber das war egal. Vier weitere Punkte können wir auf unserem Konto verbuchen und das ist gut so. Wir feiern immer noch ...

27.01.2013 - Fabian Buhr - letzte Änderung am 28.01.2013
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!