VfL Westercelle Volleyball
 
 
 

VfL Westercelle-SSV Südwinsen3:0

 

VfL Westercelle-GfL Hannover V3:0

 

1. Herren: 1. Heimspiel der Saison 2019/20

Der Beginn einer Serie?

Am 21. September fand das erste Heimspiel der Saison der Herren des VfL Westercelle statt. Zu Gast waren die Herren vom GfL Hannover V und vom SSV Südwinsen. Soviel sei vorweggesagt – es war eine Klasse Teamleistung und der ein oder andere Zuschauer wird überrascht gewesen sein, auf welchem Niveau die Herren vom VfL wieder Volleyball spielen.

Aufwärmen

Nachdem am Wochenende zuvor beim ersten Spiel der Saison eine eindeutige 3:0 Niederlage gegen den TSV Burgdorf II zu Buche stand, galt es sich dieses Wochenende geschlossen zur Wehr zu setzen, um ein ähnliches Debakel zu verhindern. Vor allem die geringe Anzahl an Spielern und die Annahme der Bälle machten uns vergangenes Wochenende zu schaffen.
Wie bei einem Heimspiel üblich trafen wir uns um 13 Uhr in Altenhagen und nutzen die Zeit vor dem Spiel nochmal um uns ideal vorzubereiten. Auffallend im Vergleich zum vorherigen Wochenende war die Zahl von 10 Spielern. So war es uns möglich mit Libero zu spielen, was unsere Annahme deutlich verbesserte und unsere Mittelangreifer wurden zudem entlastet. Klasse Fahim!

GfL1

Der geschulte Zuschauer des VfL erkannte vermutlich auch direkt ein bzw. zwei neue Gesichter. Manuel und Waldemar, welche vergangene Saison noch in Unterlüß gespielt haben, konnten für den VfL verpflichtet werden. Nicht nur spielerisch ein absoluter Gewinn für den VfL.
Das erste Spiel gegen GfL Hannover V war deutlicher, als ursprünglich vermutet. Vor allem durch unsere Aufschläge konnten wir ordentlich Druck machen und direkt den Spielaufbau stören. Ein weiterer Schlüssel, Frank war dabei und brachte somit wesentlich mehr Struktur in die Mannschaft. Am Ende stand ein 3:0 zu buche und wir konnten mit Zuversicht in das nächste Spiel gehen.

GfL2

Beim zweiten Spiel gegen den SSV Südwinsen wurden auf unserer Seite einige personelle Veränderungen vorgenommen. Auffallend dabei war für uns, dass wir direkt auf demselben Niveau weitergespielt haben. Ein deutliches Zeichen dafür, dass wir flexibel sind, jeder seine Berechtigung hat und in der Lage ist die Mannschaft weiterzubringen. Auch hier konnte ein 3:0, welches zu keiner Zeit gefährdet war, erzielt werden.
Das nächste Spiel ist am 27. Oktober gegen den TSV Giesen GRIZZLYS. Sofern wir es schaffen mit einer ähnlichen Mannstärke aufzulaufen, sollte auch das Spiel zu bewältigen sein.
Bericht: Felix

Spieler: Frank, Florin, Gorden, Nils, Rabie, Hussein, Waldemar, Manuel, Fahim, Felix

22.09.2019 - Kersten Kraft
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!