VfL Westercelle Volleyball

Mannschaften

 
 
 

SV Munster-VfL Westercelle1:382 Min.21:2511:2525:1421:25

 

Coach:AlterSpieler:Lennart, Ferdi, Kersten, Fritzi, Freddy, Felix, Malte, Sven-Lothar

 

2. Herren: Bu**ake für Anfänger

3:1 Auswärtssieg in Munster nach durchzechter Bowlingnacht

Am 8. Dezember hatten die 1. Herren aus Westercelle, die mit neuen Taschen ausgestattet waren, eine Reise zu bestreiten ins schöne Munsterland. Trainer Sadowski konnte an diesem Auswärtsspieltag aus dem Vollen schöpfen. Es war ein kalter Nachmittag und die moderne Halle in der Bergstraße in Munster scheint eine dieser modernen Heizungsanlagen zu besitzen, die sich an Außentemperaturen anpassen. Ergo, wenn es draußen kalt ist, ist die Heizung und Halle auch kalt. Dies sollte unser Spieltag werden!
Die andere Gastmannschaft war der TSV Adendorf, die sich unmittelbar vor uns in der Tabelle befanden. Ein Sieg von Munster wäre immens wichtig für den Fortlauf der Saison. Man bot uns ein sehr ausgeglichenes Spiel und mit unserem Glück, das wir diese Saison bei Schiedsgerichten haben, sahen wir ein Fünf-Satz-Spiel mit dem glücklicheren Ende für die munteren Munsterer.
Das Ergebnis der ersten Partie spielte uns schonmal in die Karten, nun lag es an uns den für uns gemachten Spieltag zu perfektionieren.
Um 17:50 Uhr begann das zweite Spiel. Man kam gut in die Partie, doch war sie bis zur Mitte des Satzes sehr ausgeglichen, bis dann Zuspieler Zeitzmann beim Stande von 11-10 den Aufschlag übernahm und eine 16-10 Führung durch gute Aufschläge herausspielte. Aber auch die Angriffe und die Annahme waren in den ersten beiden Sätzen à la bonne heure, sodass Zeitzmann ohne Hektik seine gut aufgesetzten Angreifer in Szene setzen konnte. Der 1. Satz wurde hochverdient mit 25-21 gewonnen.
Der zweite Satz begann ähnlich wie der Erste. Die Annahme stimmte und die Angriffe wurden tot gemacht. Desweiteren wurde so mancher Blockpunkt erzielt. Ab dem 8-6 setzten sich die jungen Wilden aus Westercelle ab und konnten eine zwischenzeitliche 11 Punkte Führung herausspielen(20-9). Die Munsterer versuchten nun die Konzentration der Westerceller auf unterschiedlichste Weise zu unterbrechen. Die Partie hatte nun das Niveau eines schlechteren Kreisklasse Fußballspiels angenommen, wenn man mal von den sich nicht aus der Fassung bringenden Westercellern absieht, die schließlich auch diesen Satz mit purer Dominanz 25-11 gewannen.
Der dritte Satz ging mit 25-14 verloren und musste schnell abgehakt werden. Weder Annahme noch Angriffe waren in diesem Satz befriedigend. Selbst Dankebälle wurden leichterhand zum Gegner zurückbefördert. Es stand folglich nur noch 2:1 und das Momentum war offensichtlich bei den Munsterern.
Doch aufgrund der anhaltenden positiven Stimmung und des guten Teamgeistes der Celler fand man gut zurück ins Spiel und erarbeitete sich schnell eine 13-7 Führung. Der Satz und Sieger schien entschieden, doch man ließ die Heimmannschaft unnötigerweise zurück ins Spiel kommen, sodass diese sich sogar eine Führung von 21-20 holen konnten. Jedoch nahmen die Westerceller ab dann wieder das Zepter in die Hand und man erzielte die nächsten fünf Punkte durch präzise Angriffe und hart erkämpfte Bälle zum 25-21 Sieg.
Die Freude danach war ungebremst und nach dem Spiel waren die Munsterer auch mundtot. Der Druck vor diesem Spieltag war hoch und es gab viel zu holen oder viel zu verlieren. Doch die jungen Wilden waren willensstärker und schöner und holten sich viel. Diese Saison ist noch lange nicht vorbei und es gibt noch mehr zu holen.
Nächste Woche geht es zum Bonusspiel nach Wietzendorf, bei denen man bereits eine hervorragende Leistung im Hinspiel abgeliefert hat. Doch dieses Mal soll Zählbares mit Heim genommen werden.

09.12.2012 - Fritzi (Friedrich Lüdje) - letzte Änderung am 10.12.2012
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!